Stell dir Folgendes vor: Du gehst im Sommer hinaus, die Sonne scheint ziemlich stark, du atmest Abgase eines vorbeifahrenden Autos ein, du hast deinen Hund an der Leine, der dich zum nächstgelegenen Baum zieht. Was hat das mit Ökologie zu tun? Ganz einfach! Alles, was auf verschiedene Weise Einfluss auf dich als Menschen hat, gehört zur Ökologie. Wie genau das aussieht wirst du im folgenden Beitrag von Biologie lernen: Grundbegriffe der Ökologie erfahren.

Sicher hast du auch einmal auf dem Pausenhof oder im Sportunterricht einen Ball von hinten gegen eine Stelle deines Körpers bekommen. Sofort ist dir bewusst, ob dich der Ball an deinem rechten Fuß oder deinem Rücken getroffen hat. Du hast den Aufprall ja deutlich gespürt. Was dafür verantwortlich ist, ist dein Nervensystem.

Was genau das ist und wie es funktioniert, wirst du dir in diesem Beitrag von Biologie lernen aneignen.

In dieser Einheit von Biologie lernen wirst du dir mehr über das Atmungssystem, die Atmungsorgane und die Atembewegung aneignen, sowie interessante Zahlen darüber kennenlernen.
Atmen ist etwas, das du von deiner Geburt an tust. Ohne die Atmung würde dein Körper keinen Sauerstoff aufnehmen können, welcher essenziell für das Leben ist. Ohne groß darüber nachzudenken, atmest du ein und aus, bei Tag und auch bei Nacht.

Was ein Ökosystem ausmacht und welche einzelnen Bestandteile dazugehören wirst du dir in dieser Einheit von Biologie lernen aneignen.

Stell dir diese Situation einmal vor: Du bist mit deiner Familie auf einer gemeinsamen Fahrradtour. Ihr verlasst die Straße und biegt auf einen Weg in Richtung Wald ein. Während ihr immer weiter dem Weg durch den Wald folgt, fallen dir unterschiedliche Dinge auf. Ein Specht, der gegen einen Baumstamm hämmert, diverse Sträucher und Moose auf dem Boden, das Zwitschern eines Vogels auf einem hohen Baum und sogar kleine Pilze am Waldrand, die durch das heruntergefallene Laub wachsen. Das alles ist Teil eines großen Ökosystems, in welches du soeben gefahren bist.

Bestimmt ist dir Folgendes schon einmal passiert: Du spielst draußen oder fährst Fahrrad und durch ein Unglück fällst du hin und verletzt dich. Es entsteht eine Wunde, aus der sofort Blut läuft. Nach einiger Zeit hört die Blutung jedoch auf, es entsteht dort eine Kruste und nach ein paar Tagen ist von der Verletzung gar nichts mehr zu sehen. Wie das sein kann und welche Bestandteile des Blutes hierfür verantwortlich sind wirst du in dieser Einheit von „Biologie lernen“ erfahren.
In dieser Rubrik eignest du dir Wissen über die festen und flüssigen Bestandeile des Blutes an und wirst etwas zu Blutgefäßen lernen.

Ein Mensch, ein Hund, ein Spatz oder ein Hering – auf den ersten Blick erscheinen dir diese Lebewesen total verschieden. In dieser „Biologie lernen“-Einheit wirst du aber erfahren, wie ähnlich wir diesen Tieren sind und welcher Zusammenhang zwischen uns besteht.

Der Begriff „Biologie“ setzt sich aus den Altgriechischen Wörtern „bios“, was Leben bedeutet und „logie“, was mit Lehre übersetzt werden kann, zusammen. Der Name legt nahe, dass sich die Biologie mit Lebewesen beschäftigt. Früher wurde die Biologie deshalb auch häufig Lebenskunde genannt.